• Hallo Ihr Smarties,

    muss dazu auch noch was los werden. Eines vorweg, ich halte E-Mobilität wie es im Moment ist nicht für die richtige Lösung für alle.

    Wir haben seit fast zwei Jahren einen gebrauchten E-Smart. Die anderen Smarts sind alle verkauft.

    Nun, warum? Weil bei uns viel Kurzstrecke anfällt. Meine Frau fährt mit dem E-Smart zur Arbeit 3 KM einfache Strecke. Bevor Sie diese Arbeitsstelle angetreten hat, hatte Sie ca. 25Km einfach Fahrtstrecke 4mal die Woche.

    Der 700er Turbo funktionierte wie ein Uhrwerk. Nach knapp zwei Jahren Ultrakurzstrecke war der Turbo hin. Neuen Turbo eingebaut, nach einem 3/4 Jahr stieg der Ölverbrauch wieder an.

    Kurzstrecke ist für Verbrenner nun mal Mist. Warum Sie die 3 KM jetzt nicht läuft oder mit dem Fahrrad fährt? Weil Sie einen Job hat, bei dem ein man eine gepflegte Erscheinung voraus setzt. Das ist mit körperlicher Ertüchtigung vor dem Arbeitstag nicht immer zu vereinbaren.

    Jedenfalls ist es für uns der ideale Stadtwagen. Wenn einer von uns was in der Stadt zu erledigen hat nimmt er den E-Smart. Die Kosten (monatliche Akkumiete) relativieren sich, wenn man den übermäßigen Verschleiß des Verbrennungsmotors auf kurzen Strecken mit einbezieht.

    Laden ist bei uns kein Problem. Der Wagen kann die ganze Nacht 230V in der Garage saugen.

    Für weite Strecken haben wir allerdings andere Fahrzeuge zur Verfügung. Sind aber keine Smarts mehr dabei, weshalb die Teilnahme an Ausfahrten der RMS leider gegen 0,0 tendiert. Bei einer tatsächlichen Reichweite von 110KM müsste ich ja bei der Ankunft am Treffpunkt das erste Mal Nachladen um es dann bis zur ersten Kaffeepause zu schaffen. Diese muss aber mindestens 2 besser 3 Stunden dauern, damit es dann weiter geht. Ihr seht schon, für Ausfahrten in gewohnter Manier ist das nichts.

    Tja, einen Nachteil muss das Ding ja auch haben.

    Aber es ist eben genau wie ich schon weiter oben gelesen habe, die individuelle Mobilität verlangt nach unterschiedlichen Lösungen. Da muss jeder das geeignete für sich suchen.

    Grüße, Rolf44

  • Hallo


    und Rolf44 : ich war ja erst zwei oder drei Mal bei einem Stammtisch, aber wie ich die Menschen hier kennengelernt habe glaube ich nicht, dass sie mit Baseballschlägern auf eines Deiner anderen Fahrzeuge eindreschen, nur weil Du nicht mit einem Smart kommst. Das gleiche gilt auch für Ausfahrten. Klar, da möchte man natürlich mit einem Smart mitfahren, Aber sowohl beim Stammtisch als auch bei den Ausfahrten (auch wenn ich noch bei keiner dabei war) geht es zu einem großen Teil offensichtlich mehr ums Zusammensein und "Schnacken". Ganz davon ab: aus dem Prahle-Alter sind wir, glaub ich, alle raus. ;)


    Bei einem Stammtisch in Deiner Nähe (Karlo schrieb es ja schon) kannst Du ja mit dem Stromer kommen und die Reaktionen zwischen offenem und latentem Interesse am "elektrischen Stuhl" ausloten.


    Gruß, Martin


    PS: hier werden sogar Smarts mit Volvo-Radkappen (aufs Bild klicken; dann wird es kleiner) nicht nur geduldet.