[451] - Die Sound-Fiebel zum Fortwo 451 (Hintergrund, Ausgangslage, Hinweise und Paketvorschäge)

  • Da vielen im smart ForTwo der Sound ein wenig zu dürftig ist hier ein kleiner Leitfaden wie man daran etwas ändern kann.


    In diesem Thread erhällst Du Informationen welche Optionen es ab Werk für den Sound im Fortwo 451 (2007-2014) gab, welche Möglichkeiten der Optimierung möglich sind und welche kleinen Kniffe u.U. zu beachten sind.


    Ich will versuchen das entsprechend aufbauend zu gestallten um den unterschiedlichen Anforderungen Gerecht zu werden.


    In diesem Thread findest Du also erst einmal einige Grundlegende Infos zum Thema Sound im ForTwo und weiterführend einige Vorschläge wie man diesen verbessern kann. Diese werde ich versuchen nach benötigtem Budget zu staffeln.


    Im Startbeitrag werden Direktlinks zu den entsprechenden Infos gesetzt.


    Ausgangslage beim 451


    Hinweise zur Planung


    Gundsätziche Hinweise für Änderungen und Ausbau


    Empfehlung 1 (Budget unter 200€)


    Um diesen Thread Übersichtlich zu halten bitte ich Euch hier im Thread nur Fragen zum Thema zu posten! Anmerkungen, Hinweise, Ergänzungen oder Ähnliches bitte ich Euch per PN an mich zu senden.
    Auf klassische „Danke“ und „Applause“ Posts bitte ich zu Gunsten der Übersichtlichkeit zu verzichten. DANKE!



    In den nächsten Tagen kommen noch Beispiele für mögliche Konfigurationen hinzu.


    Hinweise, Ergänzungen, Berichtungen oder ähnliches sind per PN gerne willkommen. Ich werde das dann entsprechend hier einpflegen.

  • Ausgangslage ForTwo 451


    Radio (ab Werk)


    Mit Einführung des smart ForTwo 451 standen für das Fahrzeug zwei Radios zur Auswahl.


    Zum einen das Single-CD-Radio „Radio 9“ welches in der Grundausstattung über RDS und zwei Lautsprecher verfügte.
    Zum anderen das MP3-fähige „Radio 10“ welches einen 6-Fach CD-Wechsler enthielt und ebenso über RDS und zwei Lautsprecher.



    Zu beiden Radios war ein Soundpaket und eine MP3 Schnittstelle verfügbar. Weiter wurde eine externe Navigation angeboten welche an den Radios angeschlossen werden konnte. Diese Navilösung basierte auf einem Garmin Navi.



    Ab 07/2009 wurde für diese Radios eine Freisprecheinrichtung mit Farbdisplay angeboten. Diese verfügte über eine Bluetooth®-Schnittstelle, Sprachsteuerung und optionaler iPod®-Anbindung. Das Display wurde anstelle der Uhr verbaut und war im Design der Zusatzinstrumente gehalten.



    Zur Modellpflege 07/2010 wurde das Armaturenbrett des smart stark geändert was auch eine Änderung bei den Radios erforderlich machte.
    So wurden beide Radios aus dem Programm genommen und durch neue Modelle ersetzt.


    Da war zum einen das Audio System basic welches wieder über kein eigenes Laufwerk für Datenträger, dafür aber einen AUX und einen USB Anschluss verfügte um eigene MP3, oder CD-Player anzuschließen. Unter dem Radio war eine Schublade angeordnet. Ohne zusätzliche Ausstattung waren in den Türen zwei Mehrbereichslautsprecher verbaut.



    Als Navigationslösung bat smart nun das Radio Highline an welches als erstes Radio ein wirkliches Doppel-DIN Radio mit großem Monitor war. Es verfügte über ein 16,5cm (6,5“) großes Touchscreen-Display, Navigation mit perspektivischer Kartendarstellung und Sprachsteuerung, Bluetooth®-Freisprechfunktion für Ihren mobilen Musikplayer, iPod®-Schnittstelle, CD-/DVD-Player, SD-Karteneinschub, Picture Viewer sowie viele weitere Funktionen und zwei Türlautsprecher.



    Eine externe Navilösung wurde ab der Modellpflege nicht mehr angeboten.


    Die Radios vor der Modellpflege hatten wieder die selben Probleme im Alltag wie schon die Radios im 450er. Zu wenig Leistung, ein sehr schlechter Klirrfaktor und kein guter Klang. Wie auch beim Vorgängermodel, dem ForTwo 450, konnte man auch hier immer nur eine zusätzliche Audioquelle am Radio anschließen. Ein gleichzeitige anschließen von Freisprecheinrichtung und Navigation oder MP3-Player war also anfangs nicht möglich.


    smart bot zwar recht schnell eine entsprechende Box an um bis zu drei externe Geräte anzuschließen, leider hatte diese Box aber erhebliche Mängel und war nur unzureichend Entstört. Sie war also gegenüber externen Störquellen sehr anfällig was entsprechend häufig zu unangenehmen pfeifen beim Radiohören führte.


    Erst mit dem Radio Highline bot smart ein Radio an das neben einem guten Klang auch eine gute Ausstattung und Anschlussmöglichkeiten bot. Allerdings war der Preis mit ca. 1000€ auch entsprechend gehoben und wurde daher recht selten geordert. Auch war es leider nicht möglich externe Videoquellen wie Kamera oder Videoplayer anzuschließen.


    Keines der Radios bot Vorverstärkerausgänge an. Bei einem Ausbau mit Endstufen sollte also beachtet werden das man entweder einen Kompromiss eingehen und Hi-IN Eingänge bei den Endstufen nutzen muß oder aber das Radio tauscht.


    Beim tausch des Radios gegen ein Zubehör Radio muß man darauf achten das bis 07/2010 die Belegung des Radio-Steckers NICHT der ISO-Norm entsprach. Dieses macht es nötig die Belegung am Stecker entweder zu ändern, oder aber ein Adapterkabel zu nutzen


    Doppel-DIN im 451


    Alle Radios im 451 waren vom Einbaumaß als Doppel-DIN Radios ausgelegt auch wenn der Verfügbare Platz nicht entsprechend genutzt wurde.
    Somit ist es kein Problem im 451, mit entsprechenden Einbaurahmen, ein Doppel-DIN Radio zu verbauen.
    Durch die Änderungen am Armaturenbrett beim MoPf muß man aber drauf achten den richtigen Rahmen zu kaufen.


    Navigation im 451


    Vom Werk ab war Anfangs ein externes Navigationsgerät verfügbar das auf einem Garmin Navi basierte. Nach der Modelpflege war ein Doppel-DIN Radio mit Navigation verfügbar.
    Keine der beiden Lösungen nutze ein Geschwindigkeitssignal welches im ForTwo 451 auch nicht zur Verfügung gestellt wird.


    Wenn man ein Zubehör Radio mit Navigation verbauen möchte welches ein Geschwindigkeitssignal erfordert, kann man dieses nur mit sogenannten „CAN-Bus-Adaptern“ erzeugen.
    Allerdings funktionieren die meisten Navi-Radios auch meist ohne dieses Speedsignal.


    Lautsprecher


    In der Grundausstattung verfügt der ForTwo 451 nur über zwei 16cm Lautsprecher in den Türen.
    Optional verfügbar waren bis zur Modelpflege ein Soundsystem, Mit der Modelpflege wurde zusätzlich noch ein Surround-Soundsystem angeboten.
    Mit diesem Sounpaket sind die Ansprüche der meisten Fahrer wirklich gut abgedeckt. Wenn man keinen gesteigerten Wert auf mehr Leistung oder besseren Klang legt ist man mit diesem System sehr gut bedient.
    Leider ist ein Nachrüsten eines der Soundpakete sehr Aufwendig und auch sehr teuer. Daher kann dazu nicht geraten werden.


    Soundpaket.


    Mit dem optionalem Soundsystem wurden diese beiden Lautsprecher durch zwei Hochtönern im Armaturenbrett und einem Subwoofer unter dem Fahrersitz ergänzt.


    Mit der Modelpflege war zudem ein Surround-Soundsystem verfügbar welches die zwei Lautsprecher im zwei Hochtöner in den Spiegeldreiecken, einem Subwoofer unter dem Fahrersitz und zwei Rearfill-Lautsprechern in den hinteren Seitenblenden im Heck.


    Subwoofer


    Das Original Soundsystem und auch das Surround-Soundsystem verfügten über einen Subwoofer welcher unter dem Fahrersitz verbaut war.

  • Planung


    Die Ausgangslage im eigenen smart kann man nun denke ich recht einfach ermitteln. Sei es weil man den smart selber Konfiguriert hat oder weil man nun die Ausgangslage anhand Baujahr und verbauten Komponenten ermitteln kann.


    Um nun die Frage zu klären was man wie verändern kann sollte man sich über zwei Dinge Gedanken machen.


    Zum einen wäre da der eigene Anspruch, denn das eine sei vorweg gesagt, der größte Teil der smart Fahrer wird mit dem zufrieden sein was verbaut ist.
    Davon grenzen sich dann die ab denen das vorhandene nicht genug ist. Wie weit es mit den Änderungen gehen soll ist somit also von diesem eigenen Anspruch und dem eigenen Ohr abhängig. Denn nicht jeder ist überhaupt in der Lage jede Veränderung die möglich ist überhaupt Wahrzunehmen.
    Dieses trifft denke ich z.B. auf die meisten derer zu die mit dem vom Werk angebotenem zufrieden sind.


    Natürlich gibt es auch noch den Fall das ein smart Gebraucht gekauft wurde und in diesem nun so wirklich die Sparversion an Sound drin ist.


    Der auch nicht unwichtige Faktor der vorab geprüft werden sollte ist natürlich das Budget. Es macht wenig Sinn wegen fehlender 100€ Kompromisse einzugehen über die man sich dann recht schnell ärgert und die man nur mit noch mehr Geld wieder beheben kann.
    So kann es deutlich schlauer sein den Ausbau zu staffeln und sich somit den „Baustellen“ nacheinander zu widmen als aus Kompromiss weniger wertiges Material zu verwenden und so an der falschen Stelle zu sparen.
    Es spricht also nichts dagegen erst die Lautsprecher zu tauschen, sich dann um das Radio zu kümmern und am Ende einen Subwoofer hinzuzufügen.
    Man sollte in diesem Falle nur seinen Weg vorher planen.


    Bei der Planung wird man über kurz oder lang über die Frage stolpern WO man seine Lautsprecher verbauen möchte. Ob man nur an den Originalplätzen Lautsprecher verbaut oder ob man auch im Kofferraum welche verbaut.


    Dazu möchte ich aus meiner persönlichen Sicht eines sagen!


    Weder im 450 noch beim 451 machen beim ForTwo Lautsprecher Sinn die hinter den Sitzen verbaut sind. Es sei denn es handelt sich im einen Subwoofer. Der Grund ist einfach. Die Musik ist Stereo, es gibt also einen rechten und einen linken Kanal. Es stehen also nur zwei Signale zur Verfügung. Einen „Raumklang“ wie im Kino oder Heim-Kino mit einem 5.1 oder 7.1 Signal kann man bei Musik eh nicht erzeugen. Bei diesen Systemen hat nämlich jeder Lautsprecher des Systems sein eigenes Tonsignal.


    Bei Musik würden sich die Signale also nur gegenseitig Stören.


    Oder kurz gesagt, bei einem Konzert kommt die Musik auch nur von vorne!


    Das bei den meisten Autos sowohl vorne als auch hinten Lautsprecher verbaut sind hat einen ganz einfachen Grund. Nämlich um die Lautstärke für die vorderen und die hinteren Sitze gleichsam angenehm einstellen zu können.


    In allen Foren zum smart wird diese Frage seit beginn an Diskutiert. Viele haben es mit Lautsprechern hinten probiert und noch mehr haben am Ende fastgestellt das es nichts bringt.
    Aus diesem Grund gehe ich hier auch nicht darauf ein.


    Bei der Planung und Zusammenstellung der Anlage für den smart sollte man auch den einen oder anderen Gedanken an die Quelle der Komponenten verschwenden.
    Inzwischen haben sich mehrere Onlineshops etabliert die auch hinreichende Erfahrung mit dem smart gesammelt haben und entsprechen Hinweise geben oder auch bei der Planung behilflich sein können.


    Im großen und ganze rate ich daher von den üblichen Elektromärkten ab empfehle den Car-HiFi Fachhändler.


    Wenn ich bei meinen Empfehlungen zu Komponenten auf einen Shop verlinke dann werde ich meinen persönlich bevorzugtem Shop verwenden. Dieses möchte ich bitte nicht als Werbung verstanden wissen. Dieses mache ich zum einen weil es für mich so einfacher ist und zum anderen weil ich nur gute Erfahrungen bei dem jeweiligem Shop gemacht habe.

  • Grundsätzliches beim 451


    Wenn man beim ForTwo 451 anfängt an der Soundkonfiguration was zu ändern sind einige Dinge zu beachten die auf alle Fälle benötigt werden oder berücksichtigt werden sollten.


    Lautsprecher


    Was am meisten einer Änderung beim ForTwo unterzogen wird und wohl auch am meisten Sinn macht sind die Lautsprecher.


    Die Hauptlautsprecher im Fortwo 451 sind in beiden Türen in den Türverkleidungen verbaut. Diese Lautsprecher haben allerdings einen unüblichen Durchmesser von ca. 16cm. Ein übliches Maß wären 16,5cm. Beim Austausch der Lautsprecher wird es also Notwendig sein die Öffnungen der Lautsprecher zu weiten. Brauchbare Lautsprecher die ohne Änderung der Seitenverkleidung passen sind mir leider keine bekannt.


    Relativ unüblich ist die Art wie man beim 451 vorgehen muß um diese Lautsprecher auszutauschen. Konstruktionsbedingt muß man dafür die äußeren Türpanels entfernen um an die Lautsprecher ranzukommen. Ist zwar ein wenig aufwendig, aber an die Türpanels muß man eh ran.
    Beim 451 sind die Lautsprecher nämlich nicht mehr in Gehäusen verbaut sondern „Frei“ in den Türverkleidungen. Da bei Lautsprechern der Schalldruck in beide Richtungen wirkt drückt dieser somit auch gegen die Türpanels. Dieses wiederum führt unweigerlich dazu das bei größerer Lautstärke die Türpanels anfangen zu „flattern“. Dieses wiederum führt zu unangenehmen Nebengeräuschen.
    Ähnlich wie bei den Bassreflexgehäusen beim 450 müßen die Türpanels und auch die Tür-Innenverkleidung gedämmt werden. Dazu nutzt man sogenanntes Alubutyl was in jedem Car-HiFI-Fachgeschäft zu beziehen ist. Auf diese Mehrarbeit sollte man möglichst nicht verzichten weil die Nebengeräusche sonst alle Änderungen zunichte machen.


    Da die neuen Lautsprecher nicht mehr von der Türinnenseite montiert werden, wie die Originalen, sondern von außen auf die Türinnenverkleidung aufgeschraubt werden müßen die originalen Lautsprechergitter entfernt werden. Da diese das leider nicht überleben und auch nicht mehr auf die neuen Lautsprecher passen muß man im Vorfeld neue Lautsprechergitter besorgen. Diese gibt es auch im Fachhandel.


    Die Hochtöner platziert man am besten auf dem Armaturenbrett oder an den A-Säulen und richtet die Hochtöner in Richtung Sitze aus.
    Wenn man die Montage der Hochtöner optimal lösen will kann man auch die originalen Hochtönergehäuse für die Spiegeldreiecke kaufen und die Hochtöner darin verbauen. Diese Spiegeldreicke für die Hochtöner kann man einzeln im smart Center beziehen.
    Dieses vorgehen funktioniert allerdings nicht bei Fahrzeugen die eine manuelle Spiegelverstellung haben. Bei diesen Fahrzeugen ist der Platz von der Spiegelverstellung belegt.



    Radio


    Beim Radio gibt es nicht viel zu beachten. Man sollte einfach drauf achten das man alles beisammen hat und nichts zum Einbau fehlt.
    Zu den Teilen die man gerne im Vorfeld vergisst ist der Antennenadapter. Der smart 451 hat einen ISO Antennenstecker



    Bei Fahrzeugen bis zur Modelpflege 7/2010 hatte sich smart leider nicht an die Belegung der ISO-Radiostecker gehalten. Daher muß man entweder die Belegung des Steckers ändern oder man benutzt einen Kabeladapter. Letzteres wäre Ratsam da man so auf Original zurückrüssten kann.


    Zum Einbau des Radios in den Schacht ist ein entsprechender Einbaurahmen nötig. Neben der passenden Farbe (blau und grau) gibt es hier Qualitätsunterschiede bei der Oberflächenstruktur und der Befestigung. Zudem gibt es unterschiedliche Einbaurahmen für Ein-DIN und Doppel-DIN Radios
    Hier ist es wirklich Ratsam den ein oder anderen Euro mehr auszugeben damit der Rahmen zum Rest passt und auch Fest sitzt.


    Bei der Auswahl des Einbaurahmens ist das Baujahr (NICHT DIE ERSTZULASSUNG) des Fahrzeuges wichtig da bei der Modelpflege 07/2010 das Armaturenbrett und damit die Radioabdeckungen geändert wurden.
    Die Modelpflege kann man mit einem Blick erkennen. Sind die seitlichen Lüftungsdüsen Rund und im Armaturenbrett eingelassen ist es eine Modelpflege (nach 07/2010). sind diese seitlichen Lüftungsdüsen eher Rechteckig und mit einer Hartplastikabdeckung versehen ist es ein Model vor der Pflege, also vor 07/2010 gebaut.


    Subwoofer


    Für den ForTwo 451 gibt es vier Plätze an denen ein Subwoofer verbaut werden kann. Jeder dieser Plätze hat sein Vor und Nachteile bei Einbau, Kosten und Platzverbrauch.


    Der günstigste und einfachste Einbauort ist der Kofferraum. Man benötigt neben dem eigentlichen Basslautsprecher nur ein passendes Gehäuse welches in den Kofferraum kommt. Allerdings muß man damit leben das einiges an Platz verloren geht. Allerdings kann man das so lösen das der Woofer mit wenigen Handgriffen entfernt werden kann.
    Die Lösung ist am meisten Verbreitet. Wichtig bei der Wahl dieser Lösung ist das Material aus dem die Kiste besteht!
    Viele Kisten in den Elektrofachmärkten bestehen aus nichts weiter als gepresster Pappe (z.B. die Bassrollen). Für einen Subwoofer überhaupt nicht geeignet und nur vom Preis diktiert. Eine Wooferkiste sollte aus MDF oder Birkemultiplex bestehen da diese Stoffe Akustisch weitgehend Neutral sind.
    Car-HiFi-Shops die Lösungen für den smart anbieten haben in der Regel passende Kisten für den Kofferraum im Programm und auch aus entsprechendem Material bestehen.



    Die Zweite Lösung wird von zwei Firmen angeboten (i-sotec und HbCar) und Ersetzt den originalen Styroporkeil über dem Batteriekasten. Diese Lösung ist ein wenig teurer, hat aber den Vorteil das kein Platz verloren geht. Die Gehäuse gibt es als Leergehäuse, mit Basslautsprecher ohne Endstufe oder Komplett mit Woofer und Endstufe.



    Als dritte Lösung bietet sich ein Gehäuse unter einem dem Fahrersitz an. Diesen gibt es bei smart als Ersatzteil aus dem Soundsystem zu kaufen. Die entsprechende Verkabelung unter dem Sitz sollte vorhanden sein.
    Leider ist dieser Subwoofer aber Preislich weit von dem entfernt was er zu leisten vermag. Für dieses Geld ist auch schon die Batteriekastenlösung zu Realisieren und diese ist deutlich weniger Aufwendig und vor allem qualitativ deutlich besser.



    Als vierte Lösung gibt es einen passgenauen GFK-Subwoofer von B&S Car Audio welcher von unten hinter dem Handschuhfach verbaut wird.
    Er wird also an ähnlicher Steller verbaut wie der Woofer für den Bateriekasten, nur bleibt der Schaumkeil erhalten und somit Original. Die Kosten liegen im ähnlichen Bereich wie die Batteriekastenlösung und es wird eine Version mit und eine ohne Sunboofer-Lautsprecher angeboten.
    Da ich keine persönlichen Erfahrungen mit diesem Woofer habe kann ich keine Aussagen zu Vor und Nachteilen treffen.



    Mein Rat geht daher, abhängig vom Budget, ganz klar zur Kiste im Kofferraum oder zur Batteriekastenlösung.


    Kabel


    Je Umfangreicher der Ausbau geplant wird umso mehr Kabel wird man in der kleinen Kugel unterbringen müßen. Dabei gibt es allerdings einige Kleinigkeiten zu beachten.


    Solange man nur die Lautsprecher und vielleicht das Radio tauscht kann man darauf verzichten Qualitativ hochwertige dicke Kabel zu verlegen. Sofern die Originalen Kabel in Länge und Anzahl ausreichen kann man auch diese weiter verwenden. Obwohl es natürlich Ratsam ist ein wenig besseres Kabel mit größerem Durchmesser zu verwenden.
    Sofern man einen Ausbau plant der Stepp für Stepp erfolgen soll wird man an die Lautsprecherkabel eh noch ein zweites mal dran müßen da diese dann nicht mehr am Radio sondern an den Endstufen enden werden. Kabel sollte man im Soundbereich übrigens möglichst nicht Stückeln!


    Bei den Chinch-Kabeln ist es absolut Ratsam qualitativ Hochwertiges Kabel zu verwenden das mindestens dreifach Abgeschirmt ist. Vor allem bei einem Selbstzünder (Diesel) ist gutes Chinch-Kabel absolut Wichtig!! Wenn man hier Spart baut man sein Auto zweimal auseinander weil es beim Fahren einen schönen akustischen Drehzahlmesser haben wird. Sprich es Preift im Radio! Daher gutes Kabel!


    Wenn man Endstufen verbaut müßen auch entsprechend Stromkabel verlegt werden. Da Endstufen wahre Stromfresser sind müßen diese Kabel entsprechend Dick ausgelegt sein.Außerdem sollte man die Masse möglichst nicht über die Karosserie laufen lassen da die Bordelektrik gestört werden „könnte“. Daher muß für Plus und Minus entsprechend zwei Kabel verlegt werden.
    Endstufen werden immer direkt an der Batterie angeschlossen und nirgendwo anders!!!
    Man braucht sich dabei aber keine Sorgen machen da die Batterie leergesaugt wird wenn das Auto steht. Die Endstufen werden durch ein Steuersignal erst eingeschaltet wenn das Radio eingeschaltet wird.


    Je nach dem wie groß die Leistung der verwendeten Endstufen gewählt ist, desto größer muß der Durchmesser der verwendeten Kabel sein. Kabelstärken von 20qmm oder 30qmm sind dabei schnell erreicht. Das sind also schnell mal Kabel mit einem Zentimeter Durchmesser oder auch mehr. Bei mehr als 25qmm starkem Kabel sollte man aber auf mehrere Kabel verteilen, sonst finden die unter dem Teppich keinen Platz mehr.
    Dabei ist darauf zu achten das die Summe der einzelnen Querschnitte sollte größer als der Querschnitt der einzelnen erforderlichen Leitung sein.


    Somit sind wir beim verlegen der Kabel, wie zuhause einfach hinter den Schrank werden ist nämlich nicht.
    Es ist sehr Wichtig darauf zu achten das beistimmte Kabel nicht beieinander liegen, beziehungsweise sich möglichst wenig kreuzen.
    So müßen die Chinch-Kabel und auch die Lautsprecherkabel nur nur voneinander getränt verlegt werden, sondern auch möglichst weit weg von Stromführenden Kabel. Grade von den Stromkabeln zu den Endstufen sollte man möglichst weit weg sein.
    Diese sollte man auch möglichst nicht zu oft über Kabel der Bordelektrik führen und auch nicht zu diesen Kabeln dazugelegt werden.


    Die Erfahrung hat gezeigt da die Stromkabel zu den Endstufen am besten auf der rechten Fahrzeugseite am Schwellet entlang verlegt werden, die Chinch-Kabel am Mitteltunnel und die Lautsprecherkabel in der Mitte unter dem Beifahrersitz.
    Abhängig von der Platzierung der Endstufen kann sich aber auch ein anderer Weg ergeben.

  • Empfehlung Paket 1


    Die erste Empfehlung zielt auf Fortwo Besitzer die in ihrem Auto kein Soundpaket haben sondern nur die Grundausstattung mit den beiden Breitbandlautsprechern in den Türverkleidungen.


    Dieses Paket bietet einen guten aber Preiswerten einstig in einen vernünftigen Sound. Die verwendeten Komponenten sind gute Produkte und den original verbauten Systemen Klanglich überlegen. Fahrzeuge die über kein Soundpaket verfügen kann man mit diesen Komponenten auf einen ähnlichen, wenn nicht sogar besseren Qualitätslevel bringen wie Fahrzeuge mit Soundpaket.


    Das Paket umfasst alles was man braucht um die Lautsprecher gegen ein höherwertiges System auszutauschen.


    Das erforderliche Budget liegt bei unter 200€



    1x Rainbow EL-C6.2 ExperienceLine ca. 100€
    1x Metall-Lautsprechergitter zum Austausch der originalen Smart-Gitter ca. 20€
    2x 1,5mm² HIGH-END Lautsprecherkabel transparent 99,9%Kupfer ca. 3€
    1x Alubutyl EXTREME Original DEAD ZONE 2,2 mm Alu-Butyl 2,5m² (500x50cm) ca. 75€


    Kleinteile wie Kabelschuhe, Befestigungsmaterial oder ähnliches ist hier nicht Berücksichtig da dieses den Rahmen sprengen würde.


    Ich weise hier darauf hin das ich für das Verlinken auf die Artikel keine Provision bekomme. Dieses Geschieht aus folgenden Gründen.
    Es erleichtert mir die Arbeit für die Empfehlungen weil ich weis das dieser Shop alles anbietet was man braucht und entsprechende Erfahrung mit dem Fahrzeug smart hat.
    Zudem habe ich mit diesem Shop ausnahmslos sehr gute Erfahrung gemacht. Allerdings kann ich nicht Garantieren da die entsprechenden Artikel nicht bei anderen Shops günstiger zu haben sind.
    Dieses bleibt dem User bitte selber zu prüfen!

  • Empfehlung Paket 2 (Budget: ca. 120,-€)


    Diese Empfehlung zielt auf Fortwo Besitzer die NICHT die Lautsprecher-Gitter / -Abdeckungen aus den Türen schneiden wollen wie es in vielen Beschreibungen gezeigt wird. Diese Lautsprecher passen ohne diese Modifikation durchführen zu müssen und machen es möglich den Auslieferungszustand wieder herzustellen (z.B. bei Leasing-Fahrzeugen) und die Optik des Innenraums zu erhalten (mir gefällt die aufgesetzte nachkauf Abdeckung überhaupt nicht). Bei der Verkabelung trennt man die Kabel zu den Lautsprechern in den Türen direkt an der Rückseite des Radiosteckers und hängt hier die mitgelieferten Frequenzweichen dazwischen und benutzt somit die vorhandenen Kabel zu den Türen und die mitgelieferten Kabel zu den Hochtönern. Die Frequenzweichen sollte auf jeden Fall installiert werden, damit man den besten Klang erhält. Die Hochtöner werden mit einem schönen, kompaktem Gehäuse geliefert womit man sie sehr gut auf dem Armaturenbrett befestigen kann. Ich habe sie mit Klettband befestigt, um nicht ins Armaturenbrett bohren zu müssen.



    1x HERTZ Autolautsprecher DSK165.3 ca. 75,- €
    1x Alubutyl: Größe 2 m² / 40 cm x 5 m / Stärke 2 mm ca. 40,-€
    1x ca. 1m Lautsprecherkabel z.B. aus dem Baumarkt ca. 5,-€



    Alles zusammen ca. 120,-€



    Wer jetzt nicht viel von diesem Umbau erwartet, der wird von dem Klang überrascht sein. Die Qualität der Hertz Lautsprecher ist super mit sehr klaren Höhen und spürbaren Tiefen. Als Unterstützung kann man natürlich noch einen Subwoofer installieren. Wer sich vom Klang überzeugen möchte, kann mich gerne ansprechen. Einen Testbericht der Lautsprecher findet ihr hier.

  • Empfehlung Paket 3 mit Woofer


    Die erste Empfehlung zielt auf Fortwo Besitzer die in ihrem Auto kein Soundpaket haben sondern nur die Grundausstattung mit den beiden Breitbandlautsprechern in den Türverkleidungen.


    Dieses Paket bietet einen guten aber Preiswerten einstig in einen vernünftigen Sound. Die verwendeten Komponenten sind gute Produkte und den original verbauten Systemen Klanglich überlegen. Fahrzeuge die über kein Soundpaket verfügen kann man mit diesen Komponenten auf einen ähnlichen, wenn nicht sogar besseren Qualitätslevel bringen wie Fahrzeuge mit Soundpaket.
    Zusätzlich umfasst dieses Paket einen Subwoofer der ohne Verlust von Stauraum im Fortwo verbauen kann und auch an einem Original Radio angeschlossen werden kann.
    Gegenüber den Paketen 1 und 2 wird mit diesem Paket auch der Wunsch nach deutlich mehr Bass erfüllt.


    Der in diesem Paket gewählte Subwoofer wird anstelle der originalen Styroporabdeckung über dem Batteriekasten verbaut. In dem Passgenauen Gehäuse steckt ein 20cm Woofer mit einer Belastbarkeit von 150 Watt. Betrieben wird dieser Woofer von einer eingebauten und auf den Woofer abgestimmten 3-Kanal Endstufe.
    Diese Endstufe bietet einen sehr großen Vorteil da diese nicht nur einen Kanal mit 100 Watt für den Woofer bereit stellt. Es stehen noch zwei Kanäle mit je 60 Watt zur Verfügung mit denen man das Frontsystem betreiben kann. Der Anschluss erfolgt über mitgelieferte und vorkonfektionierte Kabel.


    Das Paket umfasst alles was man braucht um die Lautsprecher gegen ein höherwertiges System auszutauschen.


    Das erforderliche Budget liegt bei ca 600€

    1x Rainbow EL-C6.2 ExperienceLine ca. 100€
    1x Metall-Lautsprechergitter zum Austausch der originalen Smart-Gitter ca. 20€
    4x 1,5mm² HIGH-END Lautsprecherkabel transparent 99,9%Kupfer ca. 5€
    1x Alubutyl EXTREME Original DEAD ZONE 2,2 mm Alu-Butyl 2,5m² (500x50cm) ca. 75€
    1x i-sotec Subwoofer-System MK3 mit 8" Peerless-Subwoofer und i-soamp 4 ca. 400€


    Kleinteile wie Kabelschuhe, Befestigungsmaterial oder ähnliches ist hier nicht Berücksichtig da dieses den Rahmen sprengen würde.


    Ich weise hier darauf hin das ich für das Verlinken auf die Artikel keine Provision bekomme. Dieses Geschieht aus folgenden Gründen.
    Es erleichtert mir die Arbeit für die Empfehlungen weil ich weis das dieser Shop alles anbietet was man braucht und entsprechende Erfahrung mit dem Fahrzeug smart hat.
    Zudem habe ich mit diesem Shop ausnahmslos sehr gute Erfahrung gemacht. Allerdings kann ich nicht Garantieren da die entsprechenden Artikel nicht bei anderen Shops günstiger zu haben sind.
    Dieses bleibt dem User bitte selber zu prüfen!

  • Ich möchte nochmal drauf Hinweisen:


    Zitat

    Um diesen Thread Übersichtlich zu halten bitte ich Euch hier im Thread nur Fragen zum Thema zu posten! Anmerkungen, Hinweise, Ergänzungen oder Ähnliches bitte ich Euch per PN an mich zu senden.
    Auf klassische „Danke“ und „Applause“ Posts bitte ich zu Gunsten der Übersichtlichkeit zu verzichten. DANKE!


    Wer eigene Paketvorschläge posten möchte kann das gerne tun, aber bitte dann ähnlich Strukturiert wie die Pakete die schon gepostet sind.

  • Erstmal vielen Dank für diese tolle Anleitung !


    Beim Beitrag für Paket 2 würde mich der Grund interessieren, warum dieser 16er montiert werden kann, ohne die Originalöffnung bearbeiten zu müssen.
    Liegt es an der Tiefe des Lautsprechers, oder an was genau ?

  • Ich habe die Hertz selber noch nicht im 451er eingebaut.



    Allerdings kann ich Dir sagen das die meisten 16er aus dem Zubehörhandel nicht mehr von Außen, wie das Original, in die Ausschnitte eingesetzt werden sondern von Innen.
    Aus diesem Grund muß dieser Ausschnitt ein wenig geweitet werden.


    Bei einigen wenigen ist die Arbeit allerdings nicht notwendig da diese einen kleineren Durchmesser haben, oder die Körbe anders geformt sind.
    Das siehst Du aber meist erst beim Einbau.


    Von dem Umstand abgesehen das Du eine neue Lautsprecherabdeckung brauchst ist das weiten des Einbaudurchmessers nicht viel Arbeit, geht mit einem Teppichmesser.
    Und bei den meisten Lautsprechern sind eh Abdeckungen dabei, die sehen halt nur meisten nicht nach Original aus.


    Wenn Du die Lautsprecher von Außen montierst muß Du drauf achten das die nicht zu Tief sind, sonst knallts mit dem Fenster wenn Du es öffnest

  • Hi Micha,


    erstmal vielen Dank für Deinen tollen Guide. Lese da schon seit ein paar Wochen immer mal wieder drin rum.
    Für die Weihnachtsferien habe ich mir vorgenommen, mich mal am Paket 1 zu versuchen. Wenn das gut klappen sollte, kann ich ja immer noch mit nem Subwoofer upgraden.
    Zur Ausgangslage: Habe einen 451 mit den Standardlautsprechern und Radio Highline mit Navi/Bordcomputer/Touchscreen.
    Habe aber noch ein paar Fragen, bevor ich mich rantraue:


    Skills
    Ich halte mich für handwerklich recht geschickt, habe aber null Erfahrung im CAR Hifi Bereich. Mit geschickt meine ich: Ich hab ausbildungstechnisch keinen handwerklichen Hintergrund (BWLer), bin 36 und hab mich immer an die kleineren Basteleien im Haus rangetraut, zB mal nen Kippschalter am Badezimmer-Spiegel-Licht anbringen, den SMART-TV auseinanderschrauben, um den defekten Empfänger für die Fernbedienung auszutauschen sowie die klassischen Heimwerkereien.
    Ich hab mir jetzt einige Videos zum Thema a) Entfernung der Türverkleidung beim 451, b) Austausch der Lautsprecher beim 451 und c) korrektes Anbringen der Alubutylfolie allgemein angesehen und hatte den Eindruck, dass ich damit ganz gut klarkommen müsste. Bist Du der Meinung, dass man sich da - ohne Garantie natürlich - ruhig mal rantrauen kann oder würdest Du jetzt spontan sagen, dass das für einen Anfänger too much ist und wahrscheinlich eher im Frust endet?
    Wenn letzteres, kannst Du die anderen Fragen eigentlich ignorieren ;)


    Demontieren der Türverkleidung
    Ich finde diese Anleitung sehr stark. Nur um sicher zu sein: Der macht das schon richtig (man weiß ja nie, hab auch mal n Video von nem Typen gesehen, der die komplette Frontverkleidung abnimmt, um ne Glühbirne zu wechseln :D)? Ums Demontieren von Spiegel und Türgriff kommt man nicht rum? Ich hab auch den Eindruck, dass die Entfernung des Panels ausreicht, die Innenverkleidung der Tür kann ich beim Verbau der Lautsprecher drin lassen, richtig?


    Alubutyl
    Ich gehe davon aus, dass man sowohl die Innen- als auch die Außenverkleidung (Außenverkleidung ist synonym mit Panel, richtig?) möglichst komplett (mit Ausnahme von Montagestellen wie Schrauben/Clips etc. natürlich) abkleben sollte. In diesem Video habe ich gesehen, dass bereits eine Art Matte/Folie/was auch immer im Smart verbaut ist, die wahrscheinlich auch zum Dämmen gedacht ist (oder gehts vielleicht auch um Schutz vor Wasser?). Im Video wird drauf Wert gelegt, dieses Material möglichst wenig zu beschädigen (wird aufgeschnitten und hinterher wieder mit Tape zu geklebt). Würdest Du das Zeug auch drin lassen oder kann man das wegen des Alubutyls komplett entfernen?


    Rainbow Speaker
    Geliefert werden ja die Türboxen plus 2 Hochtöner. Ich hatte mir erstmal vorgenommen, nur die Türboxen einzubauen. Das würde bedeuten, ich brauche die Weiche nicht, korrekt? Ist das denn sinnvoll oder bringen die Hochtöner soviel Mehrwert, dass ich nicht verzichten sollte?


    Kabel
    Im Paket rätst Du, auch Kabel zu kaufen. Wenn ich die Hochtöner weg lasse, brauche ich keine neuen Kabel oder? Dann sollte es doch reichen, die vorhandenen Kabel in der Tür zu verwenden? Oder bringt ein hochwertigeres Kabel für dieses Paket so viel mehr? Die Neuverkabelung ist auch etwas, vor dem ich mich als Anfänger etwas scheue (in Deinem Abschnitt zu Kabeln habe ich den Eindruck bekommen, dass man da doch recht viel falsch machen kann) - zu Recht oder ist das am Ende doch ganz easy? Falls ich die Hochtöner doch einbauen sollte - macht es Sinn, die neuen Kabel nur ab der Weiche für die Hochtöner zu verwenden und sonst weiter die alten Kabel zu nutzen? Und klassische Anfängerfrage - Weiche wahrscheinlich direkt hinterm Radio anbringen (ist ja nur eine da und die Kabel sollen ja in 2 verschiedene Richtungen...)?


    Kleinteile
    Für den Anfänger schon deshalb sehr spannend, weil ich gar keinen Überblick habe, was es alles an Kleinteilen gibt. Brauche ich Kleinteile (Du erwähnst Kabelschuhe, Befestigungsmaterial) nur für die Verkabelung? Mir würde jetzt nicht einfallen, was ich an Kleinteilen zusätzlich für den Lautsprechereinbau in der Tür brauchen könnte... Könntest Du vielleicht doch noch einen kleinen Mini-Überblick geben?

  • Moin Cuillion


    Erstmal Sorry das es mit der Antwort ein wenig gedauert hat. Ich bin nicht mehr täglich in den Foren unterwegs und habs daher jetzt erst gesehen.
    Ich hoffe Du konntest den Matze inzwischen auch erreichen.


    Hi Micha,


    Skills
    Ich halte mich für handwerklich recht geschickt, habe aber null Erfahrung im CAR Hifi Bereich. …
    ….Bist Du der Meinung, dass man sich da - ohne Garantie natürlich - ruhig mal rantrauen kann oder würdest Du jetzt spontan sagen, dass das für einen Anfänger too much ist und wahrscheinlich eher im Frust endet?
    Wenn letzteres, kannst Du die anderen Fragen eigentlich ignorieren ;)


    Das tauschen der Lautsprecher und das anbringen des Alubutyl ist eigentlich keine große Nummer sofern man sich mit einem Schraubendreher und Teppichmesser nicht unbedingt regelmäßig selbst schwer Verletzt ;)
    Zwei drei Kleinigkeiten gibts halt zu beachten, aber ansonsten ist es nicht viel mehr wie das Fischer-technick in der Jugend :-D


    Ich kenne auch genügend die keine KFZ Mechaniker oder Schlosser sind und das hinbekommen haben.


    Zitat


    Demontieren der Türverkleidung
    Ich finde diese Anleitung sehr stark. Nur um sicher zu sein: Der macht das schon richtig (man weiß ja nie, hab auch mal n Video von nem Typen gesehen, der die komplette Frontverkleidung abnimmt, um ne Glühbirne zu wechseln :D)? Ums Demontieren von Spiegel und Türgriff kommt man nicht rum? Ich hab auch den Eindruck, dass die Entfernung des Panels ausreicht, die Innenverkleidung der Tür kann ich beim Verbau der Lautsprecher drin lassen, richtig?


    Um die Spiegel kommst Du leider nicht rum, sonst bekommst Du das Panel leider nicht ab. Sind aber nur ein Paar Schrauben und kein großes Ding.
    Hier findest Du eine sehr gute Anleitung die das tauschen der Lautsprecher beschreibt. So nebenbei ist die vom Hifi Matze himself, also jemandem der sich auskennt ;-)
    http://www.hifi-music.de/shop/…Tuerlautsprecher-tauschen


    Was die innere Türverkleidung angeht kannst Du die drin lassen. Das geht auch gut bei eingebauter Verkleidung.
    Was das aufweiten des Lautsprecherausschnitt angeht ist das in der Anleitung vom Matze mit einem Dremel beschrieben.
    Ich persönlich bevorzuge dafür ein schmales Teppichmesser mit den Brechklingen. Das Plaste ist so weich das es damit sehr gut geht.


    Zitat


    Alubutyl
    Ich gehe davon aus, dass man sowohl die Innen- als auch die Außenverkleidung (Außenverkleidung ist synonym mit Panel, richtig?) möglichst komplett (mit Ausnahme von Montagestellen wie Schrauben/Clips etc. natürlich) abkleben sollte. In diesem Video habe ich gesehen, dass bereits eine Art Matte/Folie/was auch immer im Smart verbaut ist, die wahrscheinlich auch zum Dämmen gedacht ist (oder gehts vielleicht auch um Schutz vor Wasser?). Im Video wird drauf Wert gelegt, dieses Material möglichst wenig zu beschädigen (wird aufgeschnitten und hinterher wieder mit Tape zu geklebt). Würdest Du das Zeug auch drin lassen oder kann man das wegen des Alubutyls komplett entfernen?


    Bei dem „Wie“ hat jeder seine eigene Vorstellung wie man das Alubutyl aufklebt. Ich versuche zwar möglichst große Stücke zu verkleben, aber das geht nicht immer gut.
    Ich hab mal Bilder davon angehängt wie die beim letzten mal bei mir ausgesehen haben.


    Außenpanel


    Innenverkleidung


    Die Weiche hab ich der Einfachheit halber übrigens auch mit Alubutyl festgepappt ;)


    Diese Schaumstofffolie die ab Serie in der Tür ist solltest Du möglichst wenig bis garnicht beschädigen oder gar entfernen. Die Dämmt nämlich nicht nur, die soll auch die Feuchtigkeit draußen halten.


    Wie Du auf den Bildern sehen kannst hatte ich die Innenverkleidung auch ausgebaut. Der Hauptgrund dafür waren aber nicht Lautsprecher oder das Dämmen.
    Weil ich das alles nur einmal auseinanderreißen wollte hatte ich auch gleich eine LED einbauen um den inneren Türöffner zu beleuchten. Leider finden den die nicht smart Fahrer meistens nicht wenn Dunkel ist.


    Allerdings hab ich festgestellt das es eigentlich leichter ist die Innenverkleidung auszubauen und Platz zum Dämmen zu haben wie immer um diese blöde Schaumstoffmatte herumzuarbeiten.


    Hier findest Du ne Anleitung wie die rausgeht.
    Ist im übrigen ein sehr guter Einbaubericht einer Anlage vom Kev
    http://smartfahrer-forum.iphpbb3.com/forum/viewtopic.php?nxu=33019390nx31579&f=48&t=74&p=350&hilit=Tür+alubutyl#p350


    Zitat


    Rainbow Speaker
    Geliefert werden ja die Türboxen plus 2 Hochtöner. Ich hatte mir erstmal vorgenommen, nur die Türboxen einzubauen. Das würde bedeuten, ich brauche die Weiche nicht, korrekt? Ist das denn sinnvoll oder bringen die Hochtöner soviel Mehrwert, dass ich nicht verzichten sollte?


    Davon würde ich entschieden Abraten. Die Rainbow Tiefmitteltöner taugen nicht wirklich für den Hochtonbereich. Solltest Du also nicht bereits ein Soundsystem drin haben solltest Du die Hochtöner unbedingt mit verbauen.
    Aber auch wenn Du die HT´s nicht einbaust würde ich dir raten die Weiche trotzdem einzubauen, auch wenn die HT´s nicht angeschlossen werden.
    So werden die hohen Töne garnicht erst auf einen Lautsprecher geschickt die dieser eh nicht wiedergeben kann.
    Solltest Du vorhaben die HT´s irgendwann noch einzubauen solltest Du dir vielleicht jetzt schon Gedanken machen wie die dann hin sollen und das Kabel schon soweit wie möglich verlegen. Spart Dir dann einiges an Arbeit ;)



    Zitat


    Kabel
    Im Paket rätst Du, auch Kabel zu kaufen. Wenn ich die Hochtöner weg lasse, brauche ich keine neuen Kabel oder? Dann sollte es doch reichen, die vorhandenen Kabel in der Tür zu verwenden? Oder bringt ein hochwertigeres Kabel für dieses Paket so viel mehr? Die Neuverkabelung ist auch etwas, vor dem ich mich als Anfänger etwas scheue (in Deinem Abschnitt zu Kabeln habe ich den Eindruck bekommen, dass man da doch recht viel falsch machen kann) - zu Recht oder ist das am Ende doch ganz easy? Falls ich die Hochtöner doch einbauen sollte - macht es Sinn, die neuen Kabel nur ab der Weiche für die Hochtöner zu verwenden und sonst weiter die alten Kabel zu nutzen? Und klassische Anfängerfrage - Weiche wahrscheinlich direkt hinterm Radio anbringen (ist ja nur eine da und die Kabel sollen ja in 2 verschiedene Richtungen...)?


    Was die Weiche angeht kommt es drauf an wo die Hochtöner hinkommen.
    Sofern die aufs Armaturenbrett sollen kommen auch die Weichen ins Armaturenbrett. Einfach weil nur ein Kabelpaar in die Tür geht und du die dann für die TMT Lautsprecher brauchst.
    Entsprechend kommen die Weichen in die Tür wenn die Hochtöner auch in die Türen kommen.


    Solltest Du übrigens Elektrische Fensterheber haben würde ich als Ort für die Hochtöner die Spiegeldreiecke empfehlen.
    Geht in den meisten Fällen übrigens auch wenn Du eine manuelle Spiegelverstellung hast


    Zu den Kabeln muß ich zugeben das mein Beitrag damals vor auf meiner Erfahrung aus meinem alte smart beruhte und auch den Einsatz einer Endstufe im Hinterkopf hatte.
    Mein meinem letzten 450er hatte ich ein deutlich Hochwertigeren Einbau drin, da haben sich die Kabel auch sicher geloht.
    Bei meinem jetzigen 451er (seit August) habe ich auch die originalen Kabel die in die Tür laufen verwendet für die Hochtöner die Kabel aus dem Lautsprecher-Paket
    Bisher konnte ich auch keine Nachteile dadurch feststellen. Wie gesagt habe ich aber auch keine Endstufe drin und betreibe das Rainbow-System nur über die Radio-Endstufe (JVC KW-AV71BT)


    Zitat


    Kleinteile
    Für den Anfänger schon deshalb sehr spannend, weil ich gar keinen Überblick habe, was es alles an Kleinteilen gibt. Brauche ich Kleinteile (Du erwähnst Kabelschuhe, Befestigungsmaterial) nur für die Verkabelung? Mir würde jetzt nicht einfallen, was ich an Kleinteilen zusätzlich für den Lautsprechereinbau in der Tür brauchen könnte... Könntest Du vielleicht doch noch einen kleinen Mini-Überblick geben?


    Jetzt wird's Kritisch, sehr Kritisch :-O. Bei solchem Zeugs achte ich selten drauf was ich da so alles benutze :-O
    Liegt aber auch daran das ich in der Regel eine ganzes Sortiment an diversen Kleinteilen bei mir in der Garage liegen habe.


    Bei sowas kommen bei mir in der Regel diverse Kabelschuhe, Schrumpfschläuche oder auch nur Not mal Lüsterklemmen zum Einsatz.
    Letztere haben im KFZ zwar eigentlich nicht wirklich was verloren, aber bei den Lautsprecherkabeln sehe ich, zumindest bei meinem Auto, da auch mal drüber hinweg.


    Als Werkzeug empfehle ich einen vernünftigen Bithalter und einen brauchbaren Bitsatz.
    Beim Bitsatz greife ich übrigens auch zu denen von LIDL, auch wenn ich aus Erfahrung nur noch Markenwerkzeug verwende.
    Da man hier aber eh keine wirkliche Kraft aufwendet gehen die recht gut.


    Was ich beim smart übrigens auch nur sehr empfehlen kann wenn man dran schraubt sind Kuntstoff-Montagehebel


    Grade bei diesen Plastedübeln im smart helfen einem die Dinger echt weiter und helfen auch bei der Tür-Innenverkleidung. Bekommt man bei eBay, Amazon und in jedem guten Baumarkt. Sind nur leider recht überteuert :-(


    Wenn noch fragen offen sein sollten kannst Du gerne Fragen ;) Gerne auch per PN, dann bekomme ich ne Meldung und es dauert dann nicht so lange mit der Antwort ;)
    BTW, wo kommst Du denn eigentlich her?? Wenn Du in der Nähe wohnst kann ich Dir gerne anbieten vorbei zu kommen um zu helfen.

  • Wow, was für eine ausführliche Antwort, das ist ja mega-nett!
    Vielen Dank, dass Du mir da ein wenig die Hemmungen nimmst, inzwischen bin ich auch eh viel zu heiß auf die Bastelei geworden, als dass ich noch n Rückzieher hätte machen können ;)
    Die Anleitungen von Matze hatte ich inzwischen auch gefunden, die sind wirklich ganz hervorragend.
    Vielen Dank auch für die Anleitung wg der Innenverkleidung - ich denke ich entscheide das spontan, aber wahrscheinlich kann man die Folie sauberer verkleben, wenn die Innenverkleidung ausgebaut ist.
    Von der Idee mit dem Hochtöner weglassen bin ich inzwischen eh wieder weg, die werden aber wohl die härteste Nuss (siehe unten).
    Was die Kleinteile angeht, wollte ich mich einfach auf eins von Matzes Einsteigerpaketen verlassen, da sollte ja dann alles dabei sein. Die Kunststoffhebel sind ein toller Hinweis und werden angeschafft. Torx Aufsätze sollte ich en masse habe, werde das aber vorher auch nochmal checken.
    PN hätte ich Dir auch geschrieben, Du hast das aber so eingestellt, dass das nur Freunde können.
    Dein Hilfsangebot ist auch mega-nett, vermute aber mal, dass Köln zu weit ist? Denke aber auch, dass ich klarkomme (ev. mit Rückfragen), ich freu mich einfach auch auf die Herausforderung. Fänds auch nicht schlimm, wenns länger dauert.


    Matze hab ich leider immer noch nicht erreicht, das führt mich zur ersten meiner Folgefragen:


    Matze und sein Shop
    Die Website wirkt mega gut, aber ich hab jetzt 2 Tage sicher 7-8 mal pro Tag versucht da anzurufen, auch eine Mail von gestern morgen blieb unbeantwortet. Das wirkt jetzt ehrlich gesagt erstmal etwas unprofessionell, hatte sogar inzwischen angenommen, dass er dicht gemacht hat und nach anderen Shops geguckt. Tatsache ist aber, dass bei ihm das Rundum-Paket unschlagbar ist und in diversen Foren nur positiv berichtet wird. Ticken bei ihm die Uhren einfach anders und ist eher Geduld gefragt? Für mich etwas schade, weil ich zwischen den Tagen Zeit und Urlaub habe, jetzt wird das wohl nix mehr rechtzeitig...


    Lautsprecher


    Hab mir wie gesagt die Pakete angesehen und denke, dass das mit den Rainbow SL-C 6.2 und das mit den Hertz ESK 165.5 am besten für mich passen. Tendiere eher zu den Rainbow, um ehrlich zu sein aber hauptsächlich, weil ich die Hochtöner hübscher finde. Hast Du ne Meinung zu den beiden?



    Hochtöner
    Das scheint kompliziert zu werden, ich hab nämlich leider nicht die schicken, elektrischen Seitenspiegel und kann Matzes Anleitung nicht nutzen. Hier hab ich die meisten Fragen.
    1) Matze schreibt, dass in dem Fall die Frequenzweichen in den Radioschacht statt in die Tür kommen. Festkleben? Einfach baumeln lassen? Ist der Ausbau des Radios mit Touchscreen anders als bei dem normalen?
    2) Wie gehts von da weiter? Wo führt man die Kabel, die zu den Hochtönern führen sollen, am besten lang?
    3) Bei den Paketen von Matze gibts immer die Variante Hochtöner auf Armaturenbrett auszuwählen, mir ist aber überhaupt nicht klar, wie die befestigt werden. Schickt er da zusätzliche Halterungen mit? Werden die aufgesteckt? Angebohrt/angeschraubt? Wie kommt das Kabel dahin? Hab so den Verdacht, dass ich mit dem Bohrer ranmüsste und das Armaturenbrett ziemlich auseinander nehmen müsste... Hab zu der Variante auch leider nirgendwo ne Anleitung gefunden.


    Spätere Erweiterungen
    Hab natürlich auch schon überlegt, wie ich später weitermachen könnte, wenn ich mich mit den Lautsprechern nicht völlig blöd anstelle...
    Subwoofer wäre schon nett, ist der denn sinnvoll ohne Endstufe, nur mit dem Originalradio?
    Was sollte ich beim Einbau der Lautsprecher/Frequenzweichen beachten, um die Lösung möglichst gut erweiterbar für Subwoofer/Endstufe zu halten?
    Ich hab zB gesehen, dass der Fussraumsubwoofer auch mit Endstufe verkauft wird - wäre es für den nicht kontraproduktiv, wenn die Frequenzweichen im Radioschacht liegen?




    Danke Dir schon mal vielmals! Wirklich super Deine Hilfsbereitschaft :)

  • Zitat

    Die Anleitungen von Matze hatte ich inzwischen auch gefunden, die sind wirklich ganz hervorragend.
    Vielen Dank auch für die Anleitung wg der Innenverkleidung - ich denke ich entscheide das spontan, aber wahrscheinlich kann man die Folie sauberer verkleben, wenn die Innenverkleidung ausgebaut ist.


    Diese Folie kann man unten recht leicht lösen und ziemlich weit nach oben hochschieben. Mehr geht nicht wenn die Innenverkleidung drin bleibt.
    Vom Zeitlichen nimmt es sich wie gesagt nichts. Die Zeit die Du sparst wenn Du die Innenverkleidung nicht raus nimmst geht dann dabei drauf um diese vermaledeite Folie herum zu arbeiten. Nach meiner Erfahrung werde ich in Zukunft wohl lieber die Innenverkleidung raus nehmen


    Was den Shop angeht hab ich Matze gestern Abend mal per PN bei FB angeschrieben. Der Shop läuft noch, allerdings hat er zur Zeit viel um die Ohren.
    Neben dem Shop arbeitet er ja auch noch als Fotograf und hat obendrein Frau und zwei Kinder. Da steht so kurz vor Weihnachten einiges an.
    Daher ist die Telefonische Erreichbarkeit derzeit quasi nicht gegeben. Die Mails arbeitet er aber ab. Allerdings kann es vorkommen das er sich bei der einen oder anderen ein wenig mehr Zeit nimmt wenn die Antwort ausführlicher sein muß/soll. Hab einfach noch ein wenig Geduld, ich bin sicher die Antwort wird in den nächsten Tagen kommen


    Zitat

    Hab mir wie gesagt die Pakete angesehen und denke, dass das mit den Rainbow SL-C 6.2 und das mit den Hertz ESK 165.5 am besten für mich passen. Tendiere eher zu den Rainbow, um ehrlich zu sein aber hauptsächlich, weil ich die Hochtöner hübscher finde. Hast Du ne Meinung zu den beiden?


    Zu den ESK kann ich leider nichts sagen, keine eigene Erfahrung. Da kann ich Dir nur zu den Andrian Audio was sagen, aber die sind sicher außerhalb des Budget oder halt zu den Rainbow SL C62 SoundLine. Erstere hatte ich im letzten 450er und die sind nun wirklich einsame Spitze. Aber leider teuer. Letztere habe ich derzeit in den Türen stecken und bin sehr zufrieden. Vor allem weil die auch ohne Endstufe am Radio schon sehr gut spielen. Ich habe die inzwischen auch bei zwei Freunden von mir eingebaut und auch die sind sehr sehr zufrieden


    http://www.hifi-music.de/shop/Rainbow-SL-C62-SoundLine


    Was das Thema Woofer angeht müßte ich nochmal genauer drüber Nachdenken was da am besten wäre.
    Ich selber habe in aktuellen ja das Originale surround mit dem Wofür unter dem Sitz und den Lautsprechern hinter den Sitzen drin.
    Da bin ich halt einfach hergegangen und habe die Forntsysteme gegen die Rainbow getauscht, die hinter den Sitzen abgeklemmt und den Original-Woofer gelassen.
    Nicht 100% Optimal, aber für mich ist das so völlig Ausreichend. Liegt wohl daran das ich aus dem Alter raus bin wo man mich am Ortsausgang hören kann wenn ich am anderen Ende am Ortseingang bin :-D. Außerdem bin ich linksseitig eh seit meinem Crash zu 40% Taub.


    Zumindest würde ich die Weichen im Radioschacht platzieren wenn die Hochtöner auf das Armaturenbrett sollen und Du überlegst noch einen Woofer in den Fußraum zu setzen.
    Da würde ich übrigens zum Isotec mit Endstufe raten. Der hat eine 3.Kanal Endstufe und Du kannst damit Woofer und Frontsystem betreiben

  • Hallo Mischa,


    als Neubesitzer eines 2014er Smart möchte ich zwar auch gerne den Sound optimieren, aber nicht das halbe Auto auseinanderbauen. Habe zum einen eine Anleitung gefunden, den Original-Türlautsprecher ohne Ausbau der Verkleidung "zu demontieren", wobei er natürlich kaputt geht. Zum anderen habe ich diese "Adapter " entdeckt, wobei mir nicht klar ist, wie doie befestigt werden, einfach von außen auf die Türverkleidung??


    Ich möchte auch nur ein Koaxialsystem verbauen (manuelle Spiegelverstellung, also kein Hochtöner im Spiegeldreieck). Dass das nur ein Kompromiss ist, weiß ich, aber mir würde das reichen. Mir geht es hauptsächlich darum, den wirklich grottenschlechten Klang der original verbauten "Lautsprecher" etwas zu verbessern, sodass man auch Sprache versteht und die nicht klingt, als stände der Sprecher hinter einem dicken Samtvorhang.


    Also, die Fragen:


    - gibt es eine Empfehlung für ein einfaches, aber gutes Radio, gerne mit USB und Bluetooth?
    - Gibt es auch eine Empfehlung für ein Koaxialsystem?


    Grüße aus dem Ländle
    HaJo

  • Zunächst erstmal ein ganz dickes Dankeschön an Micha, damit man sich in der Würfel-Welt gut zurecht findet.


    Mein Neuzugang aus 2007 verfügt über ein Radio 9 und das Soundsystem ab Werk inkl. dem Woofer unter dem Fahrersitz. Zu meiner Schande muß ich gestehen, das ich den Sound gar nicht mal sooo schlecht finde. Lediglich das Radio 9 ist doch mittlerweile ganz schön in die Jahre gekommen und so überlege ich dieses gegen ein aktuelles Doppeldin Radio zu tauschen. Wie sind denn die Lautsprecher und der Woofer angeschlossen? Kann ich die Lautsprecher einfach an die Lautsprecher Ausgänge des Zubehörradios anschliessen? Einen separaten Verstärker hat das Soundsystem nicht, wie ich das gelesen habe. Wird der Woofer auch über den Lautsprechausgang des Radios angesteuert?



    Merci und Gude, Olli.

    "Es ist heilsam, sich mit farbigen Dingen zu umgeben. Was das Auge freut, erfrischt den Geist, und was den Geist erfrischt, erfrischt den Körper." Prentice Mulford (1834 - 1891)

  • Der 451 hat ISO-Stecker. Du kannst also das Originale Radio ausbauen und ein Zubehör Radio ohne Probleme einbauen.
    Über den ISO-Lautsprecher-Stecker werden dann alle Lautsprecher inclusive dem Wofür angesteuert
    Du benötigst nur den richtigen Einbaurahmen und unter Umständen einen ISO Adapterkabel.


    Beim Einbaurahmen musst Du ein wenig aufpassen das Du den Richtigen kaufst. Ein gibt 1 und 2 DIN-Adapter und Du must drauf achten das der Rahmen für Dein Baujahr passt.
    Im August 2001 wurde das Armaturenbrett geändert und damit auch die Einbaurahmen für das Radio.


    Hier findest Du die passenden Rahmen und auch den möglicherweise nötigen ISO Adapter:
    https://www.hifi-music.de/shop…51-2007-2010-Radioblenden


    Abschließend noch ein Wort zu dem ISO-Adapter. Beim 451 vor der Modellpflege hielt sich smart nicht an die ISO Belegung. Das heißt bei den meisten Zubehör Radios musste man Zündplus und Dauerplus tauschen weil das Radio sonst immer seine Senderprogrammierung verlor.
    Viele Zubehör-Radios sind allerdings genau dafür ausgelegt und verfügen an diesen beiden Adern entsprechende Stecker um diese einfach tauschen zu können.
    ist Dein Radio entsprechend ausgestattet kannst Du dir den ISO Adapter sparen, ansonsten brauchst Du den.


    Was Du ganz sicher brauchen wirst ist ein Antennen-Adapter von DIN auf ISO:
    https://www.amazon.de/A-I-V-81…ter-Din-ISO/dp/B000M730VM


    Was Du bedenken solltest, die Original-Lautsprecher sind leider nicht wirklich Pegelfest.
    das heißt die Dinger sind mit der Leistung eines modernen Zubehör-Radios mit Mosfet-Endstufe meistens überfordert. Vor allem beim Cabrio macht sich das bei höheren Geschwindigkeiten negativ bemerkbar wenn Du offen fährst. Die fangen dann recht schnell an zu Kratzen und zu Scheppern.


    Allerdings ist die Entscheidung für ein neues Radio schon ein sehr guter erster Schritt. Sollte sich dann herausstellen das Die Tür-Lautsprecher vor der Leistung des Radios kapitulieren kannst Du die immer noch tauschen.


    Was Preis/Leistung angeht würde ich Dir dann dieses Paket empfehlen. Da ist alles dabei was Du brauchst, inclusive Alubutyl zum Dämmen der Türpanels. Und dieser Schritt ist wichtig wenn Du Radio UND Lautsprecher tauschst. Denn sonnst fangen die Türinnenverkleidungen und das äußere Türpanel ganz übel an zu Scheppern.
    Die Arbeit hört sich aber schlimmer an wie sie ist.


    https://www.hifi-music.de/shop…MART-451-Hifi-Paket-S-SLC


    Wenn Du das angehen solltest melde Dich nochmal. Dann versorge ich Dich mit den entsprechenden Anleitungen und wenn Du willst kann ich Dir auch praktisch dabei helfen

  • Vielen Dank Micha,


    als Radio habe ich momentan ein Alpine im Auge:


    https://www.alpine.de/p/Produc…tooth-and-usb8/cde-w296bt


    Die zwei Kabel kann ich auch tauschen, wenn die Belegung abweichend ist. Das ist mir lieber als noch einen "Batzen" hinter dem Radio hängen zu haben.
    Bei den Lautsprechern warte ich erstmal ab, wie das dann klingt. ggf komme ich natürlich gerne auf dich zurück :thumbsup:



    Besten Dank, Olli.

    "Es ist heilsam, sich mit farbigen Dingen zu umgeben. Was das Auge freut, erfrischt den Geist, und was den Geist erfrischt, erfrischt den Körper." Prentice Mulford (1834 - 1891)